Das Foto stammt nicht aus Kirchgemeinderäumen: leere Tresore gibt es eben an vielen Stellen im Muldental  🙂

Thema Geld

Kontoverbindung – siehe Spenden

Spendenstand – 1. September 2020  (wird monatlich aktualisiert)

Altenbach 0 Euro
Bennewitz 0 Euro
Deuben 0 Euro
Grubnitz 0 Euro
Leulitz 0 Euro
Machern 0 Euro
Nepperwitz 0 Euro
Pausitz 0 Euro
Püchau 0 Euro
Schmölen 0 Euro
Spenden ohne konkrete Kirchenbindung (für schwächere Orte) 0 Euro

Damit Sie in etwa eine Vorstellung über die zu erwartenden Ausgaben bekommen:                  natürlich benötigt man in der kleinen Schmölener Ursula-Kapelle weniger als in der Peterskirche zu Püchau…

Kabel und Befestigungsmaterial je nach Aufwand
Gefahrenmeldezentrale 500 Euro
Übertragungseinrichtung zur Fernalarmierung IP/GSM 300 Euro
Datenbus-Rauchmelder mit Sockel (3-15 Stück) je 80 Euro
Funk-Klimadatenlogger mit 4 Fühlern 130 Euro
Bewegungsmelder 50 Euro
Magnetkontakt 10 Euro
Riegelkontakt 15 Euro
Leser für scharf/unscharf-Schaltung 130 Euro
Transponder – 100 Stück 22 Euro

Alle Angaben sind Resultat aus meinen persönlichen Gedanken und Umsetzungsideen. Wenn in unseren Ortschaften andere Techniker der Branche wohnen und mit anderer Technik dies ehrenamtlich umsetzen möchten – gern auch so. Ebenso wäre es möglich, Technik an bereits vorhandene Anlagen in der Nähe über Funk anzukoppeln… Die konkrete Lösung ist also nicht vorgegeben – wenn in den Ortschaften Engagierte die Sache selbst in die Hand nehmen – gern. Andererseits ist es natürlich angenehm, wenn diejenigen, die in allen Kirchen zu tun haben (PfarrerIn, VerwaltungsmitarbeiterInnen) überall die gleiche Technik vorfinden. Geplant habe ich mit Telenot Complex400H mit ComXline IP/GSM-Übertragungsgerät…Viel kann in Eigenleistung erbracht werden. Es lohnt sich auch Komponenten über ebay zu kaufen – zuverlässige Technik hält gebraucht auch noch 20 Jahre. Vor allen Baumaßnahmen muss abgewogen werden, an welchen Stellen der Denkmalschutz mit einbezogen werden muss.