Kirche Deuben

Vor etwa 550 Jahren wurde sie als kleine Kirche errichtet und baulich nachweisbar, dreimal erweitert. Die Spuren der Bautätigkeit machen auch den Reiz dieser Kirche aus. Die umfassendste Neugestaltung fand im Jahre 1658 statt, in der unsere Kirche ihr heutiges Aussehen bekam. Eine Besonderheit ist die bis heute erhalten gebliebene Glocke aus dem Jahre 1508.

Ab etwa 1700 war es für die Deubener immer wieder ein schwerer finanzieller Kraftakt ihre Kirche innen und außen zu erhalten. Erst 1995, 2004 und 2011 gelang es nach Jahrzehnten, bedingt durch glückliche finanzielle Umstände, der Kirche wieder ein würdiges inneres und äußeres Aussehen zu verleihen. Damit verbunden entstand eine beheizbare Kirche die auch im Winter zum Gottesdienst einlädt.

Text und Foto Günther Geißler