Möglicherweise geht der Ursprung der Kirche auf eine kleine Kapelle eines Klosters bei der ehemaligen Schäferei zurück.

1515 wurde die Kirche  aus Rochlitzer Porphyr erbaut, ein Vorgängerbau existierte bereits.

Kirche Leulitz

Der spätgotische Flügelaltar steht seit 1995 in der Kirche Machern. Im Turm hängen drei Eisenhartguss-Glocken aus dem Jahr  1924. Die ursprünglich vermutlich aus dem Jahr 1719 stammen drei Glocken wurden im 1. Weltkrieg  eingeschmolzen (zwei Stück zu Rüstungszwecken eine als Inzahlungnahme für das heutige Hartgussgeläut). Bis heute wird per Hand geläutet. Die Orgel von 1740 wurde 1886 von einer Geißler Orgel aus Eilenburg abgelöst.

1885 wurde die Turmuhr eingebaut und 2006 erneuert.

1897 erfolgte der Anbau einer Sakristei an der Südseite, die ehemaligen gotischen Fenster wurden ans Kunstgewerbemuseum in Leipzig verkauft

1900 wurden neue Farbglasfenster eingesetzt und 2010 restauriert.

Während des Flugplatzbetriebes in Polenz durch die Wehrmacht und Sowjetarmee kam es zu schweren Schäden am Gebäude

1997/98 wurde der Turm erneuert und das Dach des Schiffes neu eingedeckt

2004/05 erfolgte eine Außenrenovierung unter Beteiligung von Workcamps mit Jugendlichen der Kirchgemeinde und des ökumenischen Jugenddienstes